kapazitiver touchscreen und multitouch lösungen
Kapazitiver Touchscreen von ZYTRONIC

Touchtechnologie und kapazitiver Touchscreen von Zytronic

Innovative Touch-Technologie-Entwicklung und Glaslösungen

Was wir bieten

Mit unserem strategischen und technologischen Partner aus England – Zytronic Displays Ltd. – sind wir seit Anfang 2016 in der Lage Ihnen eine weitere fortschrittliche und äußerst robuste Touch Technologie anbieten zu können. Speziell für den Outdoorbereich und für industrielle Umgebungen optimiert können wir Ihnen nun Touchsystem-Lösungen als kapazitiver Touchscreen oder als Komplettsystem anbieten, in denen projiziert kapazitive Touchsensoren von Zytronic zum Einsatz kommen. Bei dieser Technologie wird das eigentliche Display von der transparenten Front (inkl. Touchfunktionalität) separat angeboten, weshalb man unabhängig von der Displayauswahl den Touch planen kann.

 

 

PCAP-Technologie

Bei unseren projiziert-kapazitiven Touchscreens (meistens „PCT“ = „Projected Capacitive Touch“ oder „PCAP“ genannt) werden zwei Lagen aus dünnen Kupferdrähten in einem Rautenmuster aufgebaut. Zwischen den beiden Lagen befindet sich eine transparente Isolierschicht. Dieser Aufbau ist nun mit zwei Kondensatorplatten vergleichbar, welche durch ein Dielektrikum getrennt sind. Durch einen Controller werden beide Kupferdrahtschichten nun permanent durch winzige Ströme beaufschlagt und der Unterschied zwischen Signalein- und Signalausgang gemessen. Kommt nun ein Finger oder ein elektrisch leitender Gegenstand in die Nähe der Kupferdrahtebenen, wird das Kondensatorfeld lokal verändert. Diese Veränderung wird vom Controller detektiert und über ein X-Y-Raster räumlich genau zugeordnet und in ein gewolltes Touchereignis übersetzt.

Durch die hohe Empfindlichkeit des Systems kann der Sensor auf der Rückseite einer Glasscheibe angebracht werden und der Fingerkontakt kann sogar durch die Glasoberfläche hindurch (also quasi projiziert) detektiert werden. So erfolgt die Bedienung auf einer gehärteten, verschleißfesten und gegenüber Kratzern unempfindlichen Glasfläche. Zusätzlich erlaubt diese Kupferdraht Technologie, bei der die Kupferfäden von der Rolle in speziellen Mustern ausgelegt werden, Losgrößen ab 1 Stück und das ganz ohne Werkzeugkosten.

Durch den Detektionsmechanismus über Feldveränderungen im Kondensatoraufbau kann die Bedienung ohne Druck erfolgen. Über die Zytronic Technologie und die Inhouse-Entwicklung der Touch Controller inkl. Firmware kann die Bedienung sogar mit Handschuhen ermöglicht werden. Denn erst das funktionale Zusammenspiel zwischen Touch-Hardware und Auswerte-Software schaltet alle Möglichkeiten frei, welche diese Technologie bietet. Auch Spezialfunktionen wie Objekterkennung durch Markierung von Gegenständen und die damit verbundene Hinterlegung von Spezialeffekten wird möglich. Störeinflüsse von nicht gewollten Touch-Ereignissen (z.B. durch Tropfen, Öl, Sand, Insekten, Handballen oder Eis) können einfach über den Controller ausgeschlossen werden.

Weiterhin ist auch die Erkennung von gleichzeitig mehreren Berührungen (also Multitouch) möglich sowie die Skalierung der Systemgröße mit dieser Technologie auf bis zu 85“. Dadurch werden gängige Smartphone-Funktionen wie das Zoomen durch „Aufziehen“ oder sogar Objekterkennungen in industriellen Eingabesystemen ermöglicht, welche auf unserer kapazitiver Touchscreen Technologie basieren.

 

Technische Realisierungen

Die technische Umsetzung der Kupferdraht PCAP-Technologie als kapazitiver Touchscreen kann nun in mehreren Varianten erfolgen:

  • Kupferdrähte in Folien eingeklebt zum selbst Auflaminieren
  • Kupferdrähte inkl. Schutzfolie auf die Rückseite von gehärtetem Glas
  • Glas Film Glas Touch (Kupferdraht Folie zwischen 2 Gläsern verklebt)

 

Für alle Varianten mit Oberflächen aus Glas bieten wir zusätzliche Glasbearbeitungen an wie abgerundete Ecken, gefaste Kanten oder auch Durchbrüche für mechanische Bedienelemente. Gehärtete Gläser für höchste Widerstandsfähigkeit in Dicken von 3-20mm sind bei uns Standard und können über Oberflächenbeschichtungen oder Bedruckungen der Glasrückseite aufgewertet werden.

Da nur ein korrekt eingerichteter kapazitiver Touchscreen einen hohen Mehrwert und hohe Zuverlässigkeit in der Bedienung ermöglicht, bieten wir für alle Touchlösungen von Zytronic ein spezielles Softwaretool zur initialen Kalibrierung an. Dieses Softwaretool erlaubt es nicht nur Mindestabstände zwischen Störquellen (Display, RFID-Leser…) und dem kapazitiven Touch korrekt einzustellen, sondern auch die Empfindlichkeit bis hin zur berührungslosen Betätigung (Näherungssensor Funktionalität) frei einzustellen. Nach dieser initialen Einrichtung des Gesamtsystems ist im Vergleich zu anderen Technologien keine Rekalibrierung über die gesamte Lebensdauer notwendig, da die extrem robuste Kupfdraht-Technologie keinerlei Veränderungen durch mechanische oder thermische Einflüsse erfährt.

Auch die korrekte Masseanbindung aller elektronischer Elemente, welche in Kombination mit unseren Touch-Controller-Kombinationen zum Einsatz kommen, stellt die Zuverlässigkeit über die gesamte Lebensdauer sicher. Durch unser KnowHow im Umgang mit Eingabe- und Bediensystemen aller Art lassen sich viele Fehler beim Einrichten kapazitiver Touchscreen Systeme bereits bei der Integrationsidee vermeiden.

 

Unser strategischer Partner Zytronic

Zytronic ist der britische Entwickler der PCT™-und MPCT™-Technologie und führende Hersteller höchst leistungsfähiger Touchsensoren. Das Fertigungswerk und die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Zytronic befinden sich in der britischen Stadt Newcastle.

Die von Zytronic entwickelten projiziert kapazitiven Berührungssensoren werden überall auf der Welt in Geldautomaten, in Selbstbedienungskiosken, in digitaler Beschilderung, in Glückspielautomaten, für militärische und medizintechnische Zwecke sowie in der Computer- und Telekommunikationsindustrie eingesetzt. Der Erfolg des britischen Unternehmens beruht auf seinen patentierten, höchst leistungsfähigen und extrem widerstandsfähigen Sensor-Technologien zum Aufbau kapazitiver Touchscreen Lösungen, die in maßgefertigten Ausführungen sogar für mehr als 85 Zoll große Bildschirme erhältlich sind.