Metallbearbeitung

Metallgehäuse von Printec-DS

Die Bearbeitung von Metall unterscheidet sich wesentlich von der Kunststoffbearbeitung, welche für die meisten haushaltsüblichen Tastaturgehäuse relevant ist. Allerdings bieten Tastaturen in Metallgehäusen zahlreiche Vorteile in Bezug auf Langlebigkeit und Robustheit und sind daher gerade in öffentlichen und industriellen Anwendungsbereichen oft die bevorzugte Eingabelösung.

Metalle durchlaufen Verarbeitungsschritte, die nicht mit dem Spritgussverfahren für Kunststoffteile zu vergleichen sind. Denn heutzutage wird Metall aufgrund seiner sehr hohen Schmelztemperaturen kaum noch in Formen gegossen, sondern in festem Zustand weiterverarbeitet. Zur Herstellung unserer Tastaturgehäuse aus Metall verwenden wir Bleche aus rostfreiem Edelstahl. Diese lassen sich mithilfe spezieller Schneid-, Stanz- und Biegeanlagen in die gewünschte Form bringen. Löcher und andere Aussparungen im Gehäuse lassen sich durch Bohren und Fräsen einarbeiten.

Anschließend werden die offenen Kanten vollverschweißt, sodass das spätere Gehäuse absolut staub- und wasserdicht ist. Die Schweißnähte und die noch scharfen Blechkanten werden entgratet und glattgeschliffen, um ein Verletzungsrisiko auszuschließen und die Optik des Gehäuses zu verbessern. Der wesentlichere Arbeitsschritt zur optischen Veredelung des Edelstahl-Gehäuses ist allerdings die Oberflächenbehandlung. Hier stehen uns verschiedene mechanische und chemische Verfahren zur Verfügung, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Die prinzipiell schon einsatzfähigen Gehäuse werden auf Hochglanz poliert, gebürstet, geschliffen, gestrahlt oder gebeizt, sodass die erwünschte Oberflächenstruktur erzielt wird.

 

Eigenschaften von Metallgehäusen

Aufgrund der Stärke des Blechmaterials von 1,5 bis 3 mm, dass wir für den Bau unserer Tastaturgehäuse aus Edelstahl verwenden, sind sie extrem robust und widerstehen großer Krafteinwirkung, selbst mit Werkzeug. Die Gehäuse schützen das Innenleben der Tastatur für viele Jahre hinweg, ganz egal wo sie eingesetzt werden. Denn zudem sind unsere Edelstahlgehäuse absolut staub- und wasserdicht und prinzipiell komplett wetter- und temperaturunempfindlich. Auch Öle, gewisse Chemikalien und andere Verschmutzungen, die Kunststoffgehäusen mit der Zeit zusetzten würden, greifen den Edelstahl nicht an. Des Weiteren bietet das dicke Blech eine automatische Abschirmung gegen elektromagnetische Einflüsse.

Trotzdem sind Edelstahltastaturen nicht für jede Anwendung die sinnvolle Wahl. In einigen Fällen reicht die geringere Robustheit der günstigeren Kunststoffgehäuse aus, in anderen stört das hohe Gewicht der Edelstahl der Edelstahltastaturen. Für mobile Einsätze ist Edelstahl in der Regel einfach zu schwer. Aber auch für diese Fälle bieten sich mehrere Möglichkeiten an. Wer auf die Vorteile einer Edelstahltastatur nicht verzichten will, aber gerne etwas an Gewicht und am Preis spart, kann auf unsere ATK-Tastaturen im Gehäuse zurückgreifen. Diese werden aus dünnerem Material gefertigt. Als Allrounder sind auch unsere leichten und dennoch sehr robusten Kunststoffgehäuse eine echte Alternative.

 

Weiterführende Links

Edelstahl (Wikipedia Erläuterung)

Vandalismustaster (Wikipedia Erläuterung)

IP Schutzart (Wikipedia Erläuterung)

IK Stoßfestigkeit (Wikipedia Erläuterung)

 

Kontakt

Sie haben weitere Fragen zum Thema oder möchten ein Projekt anfragen